HIGHLIGHTS DER LETZTEN JAHRE

Mitte 2017: Von März bis Mitte Mai 2017 lief unser Musikprojekt "Mozart war Rapper, oder nicht?!". Im Rahmen des Projektes brachten wir jugendlichen Migranten, darunter viele Roma, die Geschichte und Kultur Deutschlands näher. Gleichzeitig förderten wir das zwischenmenschliche Miteinander mit Jugendlichen anderer Herkunft. Zentrales Hilfsmittel war dabei die Musik. Ursprünglich sollte ein bestimmtes Lied einer typisch deutschen Band ausgewählt und neu vertont werden, welches mit einem bestimmten Ereignis in Deutschland verbunden ist (z.B.: Sportfreude Stiller). Nach mehreren Treffen und Diskussionen konnte sich die Gruppe aber auf kein vorhandenes Musikstück einigen. Deshalb wurde beschlossen, mehrere eigene Musikstücke zu schaffen. In diesen Liedern erzählen die Kinder, wer sie sind, und was für Träume und Wünsche sie haben und wie sie sich ihre Zukunft in Deutschland vorstellen.

Das Projekt wurde gefördert von der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung.
www.kultur-und-musikstiftung.de

Am 15. Mai fand die Abschluss-Veranstaltung im Kulturbunker Bruckhausen statt. In Anwesenheit der Geschäftsführerin der Stiftung wurden die im Tonstudio des Bunkers aufgenommenen Stücke der Öffentlichkeit vorgestellt. Hier ein Beispiel:

2. Hälfte 2016: Im städtischen Jugendzentrum an der Angertaler Straße in Duisburg haben wurde das Projekt "Deutschland kennenlernen" durchgeführt. Flüchtlingskinder, darunter auch Roma, lernen spielerisch Deutschland und die deutsche Sprache kennen. Das Projekt wurde über die Aktion Mensch gefördert, und war Teil des großen AIDD-Projekts von VIA, unserem bewährten Dachverband und Koop-Partner.

Herbstferien 2016: In den Herbstferien 2016 führten wir im Kulturbunker Bruckhausen einen Comic-Workshop durch, der von einem Berliner Künstler geleitet wurde. Neu zugezogene Kinder aus Migrantenfamilien hatten zuvor ihren Stadtteil näher kennengelernt und für sie wichtige Personen und Orte fotografiert. Dies wurde dann im Workshop diskutiert, gezeichnet und beschrieben. Finanziell unterstützt wurde das Projekt vom Deutschen Kinderhilfswerk. Die Ergebnisse sind [ hier ] zu sehen. (Achtung: nur neuere Browser-Versionen können die Animation wiedergeben.) Ausgewählte Zeichnungen wurden als Postkarten und Poster gedruckt. Sie können gegen einen kleinen Unkostenbeitrag bei uns bestellt werden. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter: kult.austausch@ymail.com.

Anfang 2016: Zusammen mit unseren Partnern VIA e.V. und Kulturbunker Bruckhausen setzen wir das Projekt "Starke Kinder - Kunst im Stadtteil" für weitere 2 Jahre bis Ende 2017 fort. Im Rahmen des Projektes wurde schon so manches originelle Teil an Kinderkunst hergestellt. Diese Phantasievögel, gearbeitet aus Alltagsmaterialien, wie Draht, PET- Flaschen, alten Haarspangen, Korken, Schaschlikspießchen, bunten Farben, usw. haben den Kindern besonders viel Spaß gemacht.
Hier gibt es die Arbeitsanleitung für diejenigen, die es nachbauen möchten bzw. auch weiterführende Ideen für Erwachsene.

In den Osterferien 2014 führten wir als verantwortlicher Träger gemeinsam mit dem Haus der Jugend in Duisburg-Rheinhausen, dem Kulturbunker Bruckhausen und VIA das Projekt "RHEINHAUSEN KREATIV - Mein Stadtteil als Comic" durch. Hier schufen Jugendliche einen Comic, der spezielle Orte ihres Stadtteils aus ihrer Sicht vorstellt. Der Comic wurde in gedruckter Form im Stadtteil verteilt und interaktiv ins Netz gestellt wurde. Das Projekt fand im Rahmen des Bundesprogramms KULTUR MACHT STARK statt.
Hier die interaktive Fassung: RHEINHAUSEN KREATIV

Anfang 2014: Finanziert durch die AKTION MENSCH unterstützen wir eine Jugendchor, der eine Austauschmaßnahme mit einem Chor aus Novi Sad (Serbien) plant. Wir helfen den Jugendlichen, sich optimal auf dieses Abenteuer vorzubereiten. Begleitend wurde dazu ein Blog eingerichtet, über den die Jugendlichen kommunizieren. http://cross-choir.blogspot.de/

Anfang 2014: Wegen des sehr großen Erfolges wird das Projekt verlängert und läuft unter dem Titel "Starke Kinder - Kunst im Stadtteil 2" weitere 2 Jahre bis Ende 2015.

Winter 2013: Gründung eines lokalen Bündnisses für Bildung mit VIA Bundesverband und Kulturbunker Bruckhausen. Das Bündnis führt zusammen das Pilotprojekt "Starke Kinder - Kunst im Stadtteil" durch (finanziert über das Bundessprogramm KULTUR MACHT STARK, Bundesministerium für Bildung und Forschung). Wir sind zuständig für die künstlerischen Aspekte des Projekts.

Sommer 2013: Eröffnung der VkA-Zweigstelle Ruhrgebiet im Kulturbunker Bruckhausen (Duisburg)

Frühjahr 2013: Unterstützung bei der Herausgabe des Buches „Jugendkulturen – Lebensentwürfe von Jugendlichen mit Migrationshintergrund“ Hrsg. Ottersbach / Steuten

Sommer 2012: Unterstützung eines Jugendaustausch einer Bornheimer Jugendgruppe mit isländischen Jugendlichen

Sept.-Dez. 2010: Durchführung eines Fotokurses im Auftrag von VIA im Rahmen des Projekts „Förderung der freiwilligen Rückkehr…“ / Mit Digitalfotografie eine Existenz im Heimatland aufbauen / Erlernen von Techniken zur Erstellung von Pass-Bildern, Fotografien von Feierlichkeiten (Hochzeit, Geburtstage, persönliche Feiertage…) Landschaftsaufnahmen, Fotografien für Touristen